GANGESHVARALINGA - Universal Centre of Peace, Nordindien, Garhwal
Der Tempel wächst auf einem Land, das die heilige Ganga seit Millionen Jahren vorbereitet hat. Schicht um Schicht hat sie Steine, Sand und Holz herangespült. Dieser Tempel wird aus dem Muttergestein des Gebietes gebaut. Er wächst aus dem Boden und trägt so das Gestein über den Boden hinaus. Die Hauptausrichtung des Tempels ist Ost-West. Im Osten steht der Surya-Tempelturm (Sonne), der über eine hohe Treppe erreicht wird. Diese Treppe dient auch der Sonnenmeditation. Direkt an den Suryaturm schließt der Turm Mahadevas an - eben der Namensgeber:

- G A N G E S H V A R A L I N G A -

Von diesem aus gelangt der Ehrende in die große 'Halle aller himmlischen und irdischen Völker'. Der Umgang führt zwischen 36 Säulen hindurch zum Zentrum, in welchem der hohe Lingam steht.
Der Tempel Gangeshvaralinga ist der Schöpfung erwirkenden Göttlichen Liebe von Shiva und Parvati gewidmet. Das Areal trägt den entsprechenden Namen Yamalpura. Das Tempelgebiet befindet sich wiederum in Bhairavanagar auf dem Boden, der Bhairava und Bhairavi gehört. Bhairava ist der uralte höchste Aspekt  'Parashiva' und Bhairavi - 'Parashakti'. Die genaueste Kunde von Bhairava-Shiva kommt der Menschheit heute aus der sehr alten Tradition Kashmirs zu.
Im Willen Mahadevas, im Wunsche Mahadevis soll dieser Tempel zum Wohle der Erde und aller Wesen errichtet werden und alle Völker sind eingeladen. Die Wahrheit steht über allen Religionen - und alle Ströme fließen zum Meer.


MIN-I.L.I.T.
OZEAN DES LEBENS - WERKSTÄTTEN DER WANDLUNG
OCÉAN DE LA VIE - ATELIERS DE TRANSFORMATION
OCEAN OF LIFE - WORKSHOPS OF TRANSFORMATION
'ICH BIN DER OZEAN DES LEBENS UND DER ALLUMFASSENDEN SCHÖPFERISCHEN BEWUSSTHEIT.'

Dieser Tempel ist in der Landschaft so eingesetzt, dass die Strahlen der umgebenden Devi-Tempel und Orte der 'Weißen Frau' genau auf das Haupt des Shivalingam hin gesammelt sind.

Das werdende 'Pionier-Dorf' entwickelt sich seit vielen Jahren aufgrund eines Plans, dem Land und der Bevölkerung einen höheren und besseren Stand im Leben zu ermöglichen. Wenn wir da gemeinsam einen Ort der Stille, der Harmonie und des natürlichen Wohlstandes schaffen, werden  Menschen aus vielen Ländern kommen: Menschen, die die 'Grüne Natur' suchen, Menschen, die dem Land Hilfe bringen, Menschen, welche die Kultur des Landes achten. Es war von Anfang an das große Ziel, die Kultur des Landes wieder zu beleben und auch die Jugend zu begeistern, wieder an der alten naturverbundenen Kultur weiter zu wirken, aber auch die besten neuen Möglichkeiten mit aufzunehmen.
Mit der aktiven Mithilfe der freundlichen Bevölkerung können wir ein Modell für ein zukünftiges Leben - Kultur mit der Natur und Leben mit der Gottheit bereiten. Durch gemeinsam bearbeitete Äcker können wir viel mehr Ertrag gewinnen. Durch Zusammenstellung besonderer Bäume können wir Produkte erzeugen, die es nur im Garhwal und in unseren Dörfern geben wird.
Der Tempel 'Gangeshvaralinga' ist ein Ort echter Begegnung mit der göttlichen Welt. Er wird von einzigartiger Kraft sein. Er birgt viele Geheimnisse in sich, welche mitwirken werden, im Garhwal eine wahre Kulturblüte zu erwirken. Wer den Tempel erlebt hat, wird ihn nie vergessen.
Dieses Heiligtum wird aber nicht nur für eine bestimmte Gruppe von Menschen geschaffen, sondern für alle echten Pilger und spirituellen Schüler. Vor allem sollen die Menschen des Landes die heiligen Riten auch in ihrer Sprache halten können. Dafür wird von Anfang an gesorgt. Sanskrit ist Hauptsprache des Tempels. Garhwali und Hindi werden die zweiten Ritussprachen werden. Werden die heiligen Riten Shivashakti regelmäßig gepflegt, werden Krieg, Unglück und Krankheit abgewendet.
Es gibt eine höchste Gottheit: Mahadeva - Mahamâta. Diese Erhabene Gottheit herrscht über das Supra-Universum. Wenn auch die Völker und Kulturen noch viele andere verschiedene Namen des Höchsten kennen, so stimmen die Weisesten darin überein, dass e i n Hoher Großer Gott über allem waltet. Es ist der Gütige und Liebende Gott. (Hoher Großer Gott, sanskrit: Mahadeva-Gütiger Gott, Kurzform: Shiva).
Mahadeva Parashiva wurde erlebt und ist bekannt als der Erhabene Gott, welcher allen Menschen und Völkern gerne Frieden, Freude, Fruchtbarkeit und Freiheit bringt. Ihm wird auch die Kraft zugeschrieben, alle Waffen zu zerstören, alle Selbstsucht zu brechen und alle Feindschaft zu vernichten.
'Schon eine einfache, aber innige Herzenshingabe an diese gütige Gottheit bringt dir erstaunlichen Segen. Sei nur wahrhaft, ehrlich, gütig und achte die Liebe hoch, dann verändert sich dein Leben in erstaunlicher Weise.'
Dieser Kraftstrom des Mahadeva ist nicht durch eigensüchtige und machtgierige Menschen so verletzt und verdreht worden wie viele andere. Darum kommt er für Gegenwart und Zukunft zu höchster Entfaltung - weltweit.
Mahadeva - Gott beschenkt die Menschen, welche ehrlich zum Wohl der Welt und aller Wesen wirken. Er erhebt jene, die Gutes denken, sagen und tun. Jene, die helfen: für die Erhaltung der Natur, für den Schutz der Erde, für die Würde des Menschen, für die Reinheit der Liebe und natürliche Fortsetzung des Lebens - sie werden durch IHN geadelt und beschenkt im Erdenleben und danach.